Kapitalverkehrskontrollen oder nicht, das scheint hier die Frage

Was davon ist richtig in einem inhomogenen Wirtschaftsraum wie der Eurozone, was davon hat welche Folgen? Keine Ahnung.
Ich hab bei der Zeit grad den hier gelesen und fand ihn ziemlich interessant, weil ich die Sache mit den Kapitalverkehrskontrollen noch gar nicht so sehr auf dem Schirm hatte. Der interviewte Ökonom mit offenbar wirtschaftspolitischem (Berater-)Hintergrund in Japan pustet darin voll ins Horn derer, für die der Austeritätskurs vollkommen falsch ist (auch meine Ansicht) und kommt zum Ergebnis, dass innereuropäische Kapitalverkehrsbeschränkungen (gleich nach Fiskalunion und Eurobonds) die beste Möglichkeit seien, ein Hin- und Herschwappen von Sparvermögen und staatlichen Finanzengpässen zwischen Norden und Süden zu verhindern. Beispiel USA? Muss dem mal näher auf den Grund gehen, auf die Schnelle konnte ich im Internet nichts gutes dazu finden (komisch).more

 1